Basisleistung

Ortstermin zur Ermittlung und Bewertung eines Schimmelpilzschadens.

Dokumentation

Je nach Bedarf, erstelle ich ein kompaktes oder ausführliches Gutachten oder ein Begehungsprotokoll.

Labor

Analyse von Schimmelpilzen zur genaueren Identifizierung und Materialproben bei möglichem Verdacht.

Wärmebild

Analyse mittels Wärmebildkamera zur Lokalisierung von Wärmebrücken.

Thermodetektor

Messung von Taupunkt, Wärmebrücken.


Mediation

Als unabhänginger Sachverständiger kann ich im Streitfall z.B. zwischen Mieter und Vermieter oder Hausverwaltungen als Mediator fungieren. Ziel ist es einen Streit zwischen Beteiligten außergerichtlich zufriedenstellend für alle zu lösen.

Nachfolgend einige Beispiele von Schimmelschäden und Überprüfungen

Durch anklicken können Sie die Bilder vergrößern sowie Informationen zum Schadensfall unter dem Bild erhalten.



Ortstermin

Am Anfang steht ein Ortstermin zur Objektbegehung.

Hier werden je nach Bedarf alle Messungen und Untersuchungen vorgenommen, die zur Bewertung eines Schimmelpilzschadens und zur Ermittlung der möglichen Ursachen erforderlich sind. Diese Untersuchungen werden zerstörungsfrei vorgenommen.

Dieser Ortstermin dauert ca. 1 - 1,5 Std. und ist in der Regel bereits ausreichend um die Ursache bzw. die Ursachen festzustellen. In einigen Ausnahmefällen sind natürlich auch Bauteilöffnungen erforderlich um z.B. einen verdecken Schimmelpilzschaden unter einer abgehangenen Decke festzustellen oder eine Tiefenmessung von Feuchtigkeit in der Wand. Dies wird im Vorfeld abgesprochen und erfolgt in der Regel in einem separaten Termin.

Je nach Bedarf können vor Ort Proben genommen werden. Entweder um einen vermuteten Befall von Schimmelpilz zu bestätigen oder auch um den Schimmelpilz zu bestimmen.

Die Untersuchungsergebnisse können bei Bedarf später z.B. auch für ein nachträgliches Gutachten verwendet werden.

 

Dokumentationen

Über den Ortstermin und dessen Ergebnisse erhalten Sie nach Abschluss der Untersuchungen eine Schadensdokumentation. gegenüber Dritten, als Gedankenstütze und Information, oder als Hinweis für ausführende Firmen.

Begehungsprotokoll

Ein Begehungsprotokoll ist eine Dokumentation (ca. 4-8 DIN A4 Seiten) über die vorgefundenen Situation in Kurzform. Es beinhaltet die Messergebnisse, evtl. Bilder und Vorschläge zur Schimmelbeseitigung, Prävention und zur weiteren Vorgehensweise. Je nach Beauftragung enthält es Laborauswertungen von Probenahmen in Kurzform.

Analysebericht

Ein Bericht über Probenahmen und deren Laboranalyse. Die Ergebnisse des Labors werden in Kurzform aufgeführt und interpretiert.

Gutachten

Sie erhalten ein schriftliches Gutachten mit einer ausführlichen Dokumentation der vorgefundenen Situation. Es enthält eine tabellarische Darstellung der Messergebnisse und Laboranaylen mit detailierten Auswertungen der Schimmelanalyse. Der gesamte Schadensumfang wird erläutert und Anhand der Vorgaben des Umweltbundesamtes eingestuft.

In 95% der Fälle ist ein Begehungsprotokoll ausreichend. Für gerichtliche Angelegenheiten, Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen etc. wird in der Regel ein ausführliches Gutachten benötigt.

 

Laboruntersuchung

Analyse

Bei Bedarf erfolgt eine Auswertung sowie Analyse von genommenen Probenahmen in enger Zusammenarbeit mit akkreditierten Laboren. Hierdurch kann ein möglicher Befall abgeklärt oder eine Identifizierung von Schimmelpilzen vorgenommen werden.

Schimmelpilzanalyse in einem Labor  Schimmelpilz Nachweisverfahren
Die Labore sind durch das DAkkS (nationale Akkreditierungsstelle der Bundesrepublik Deutschland) nach DIN EN ISO 17025 für mykologische Diagnostik einschließlich Umweltmykologie akkreditiert.

 

Wärmebild / Thermografie

Oberflächenanalyse mittels Wärmebildkamera

Oberflächentemperaturen und Verteilung mittels bildgebenden Verfahrens sichtbar machen. Feuchte Wandstellen oder Wärmebrücken können so lokalisiert werden.
Für aussagekräftige Wärmebilder sollte der Temperaturunterschied zwischen Innen und Außen 15°C, mindestens jedoch 10°C betragen. Deshalb bietet sich eine Thermografie überwiedgend in der kälteren Jahreszeit in der Regel zwischen Mitte Oktober bis Anfang März an.

Thermografie einer geometrischen Wärmebrücke
Geometrische Wärmebrücke in einer Raumecke.

Thermografie eienr Warmwasserleitung
Lokalisierung einer Warmwasserleitung.

Thermografie / Wärmebildanalyse eines Fensterrahmens.
Thermografie / Wärmebildanalyse eines Fensterrahmens.

 

Thermodetektor

Oberflächenanalyse mittels Thermodetektor

Einzelne Oberflächenbereiche können auf Taupunktunterschreitung und Wärmebrücken überprüft werden.

Taupunktüberprüfung einer Seitenwand
Taupunktüberprüfung einer Seitenwand.

Sichtbarmachung einer Wärmebrücke an der Fensterleibung.
Sichtbarmachung einer Wärmebrücke an der Fensterleibung.

Überprüfung einer Zwischendecke auf Unterschreitung des Taupunkts.
Überprüfung einer Zwischendecke auf Unterschreitung des Taupunkts.

 

Akzeptieren

Ja auch diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren