Home

DEKRA Siegel

DEKRA zertifizierter Sachverständiger für Schimmelpilzbewertung in Köln und im Rheinland

Als unabhängiger Sachverständiger für Schimmelpilzschäden, helfe ich Ihnen bei Problemen mit Schimmelpilzen und Feuchteschäden in Innenräumen.

Was kann ein Schimmelpilz Sachverständiger für mich tun?

In vielen Fällen gibt es Uneinigkeit zwischen Mietern und Vermietern oder Hausverwaltungen. Hier kann der unabhängige Sachverständige helfen. Er dokumentiert den IST-Zustand mit Mess- und Laboruntersuchungen, ermittelt die Ursachen und bewertet den Schaden. Er kann als Mediator dienen und zur Ursachenklärung beitragen. Oft reicht bereits ein erster Ortstermin aus.

Schimmel hat mindestens immer eine Ursache! Diese gilt es zu finden und dauerhaft zu beseitigen, ansonsten bleibt der Schimmelgast dauerhaft.

Aufgrund der Komplexität von Feuchteschäden in Gebäuden muss jeder Schaden für sich betrachtet und beurteilt werden.

Leistungen Was ich für Sie tun kann

Basisleistung

Ortstermin zur Ermittlung und Bewertung eines Schimmelpilzschadens.

Dokumentation

Je nach Bedarf, erstelle ich ein kompaktes oder ausführliches Gutachten oder ein Begehungsprotokoll.

Labor

Analyse von Schimmelpilzen zur genaueren Identifizierung und Materialproben bei möglichem Verdacht.

Wärmebild

Analyse mittels Wärmebildkamera zur Lokalisierung von Wärmebrücken.

Thermodetektor

Messung von Taupunkt, Wärmebrücken.


Mediation

Als unabhänginger Sachverständiger kann ich im Streitfall z.B. zwischen Mieter und Vermieter oder Hausverwaltungen als Mediator fungieren. Ziel ist es einen Streit zwischen Beteiligten außergerichtlich zufriedenstellend für alle zu lösen.

Kosten Welche Kosten entstehen?

Zu aller Anfang steht immer ein Termin für eine Objektbegehung

Nicht immer sind alle Maßnahmen bei jedem Schadensfall erforderlich oder gewünscht. Ich spreche im Vorfeld immer die gewünschten Leistungen unverbindlich ab. Die meisten Ursachen für Schimmelpilzprobleme können oft bereits beim ersten Termin gefunden werden.

Bei offenen Fragen hierzu oder wenn Sie einen Termin vereinbaren wollen, rufen Sie mich gerne an. 0172 - 20 28 33 4

BASISLEISTUNG
Objektbegehung
 √  Vor-Ort-Zeit bis maximal 1,5 Std.(1)An diesem Termin werden z.B. Bilder gemacht, Feuchtemessungen durchgeführt, Fragen gestellt, evtl. vorhandene Unterlagen gesichtet und die Ursache des Schimmels gesucht
 √  Inkl. An-/Abfahrtskosten bis 30 km(2)
 √  Inkl. Messungen wie Oberflächentemperaturen, Luftfeuchte usw.
 √  Inkl. Wärmebildaufnahme(n) ggf. Thermodetektoranalyse(3)
 √  Inkl. Ursachenermittlung(4)
 √  Erstellung eines schriftlichen Begehungsprotokolls (ca. 4-8 Seiten) mit kurzer Schadensbewertung und Messergebnissen
365.00 €
Preis inkl. MwSt
(1) Je weitere gewünschte, angefangene 0,5 Std. vor Ort wird zusätzlich mit 47.5 € abgerechnet.
(2) Jeder weitere km wird mit 1.50 € abgerechnet.
(3) Vorausgesetzt, dass entsprechnender Temperaturunterschied zwischen Innen und Außen vorliegt.
(4) Soweit sich die Ursache nicht gleich klären lässt, wird bei diesem Termin besprochen, ob ein weiterer Termin für Bauteilöffnungen oder Bohrungen gewünscht oder notwendig ist.

Auf Wunsch können bei Bedarf weitere Maßnahmen bzw. Leistungen ausgeführt werden

Weitere optionale Leistungen:

Nr.: Leistung Beschreibung Preis inkl. MwSt.
01 Gutachten • Erstatung eines detailierten, schriftlichen Gutachtens
• Beschreibung IST-Zustand
• Messdaten / Bilder
• Schadensbeschreibung
• ggf. Thermografieaufnahmen
• Ursachenbeschreibung
• Bewertung anhand Leitfaden Bundesumweltamt
Ab 800.00 €
02 Thermodetektor
Einzelleistung
• Messung von Raumklimadaten wie Oberflächentemperatur, Luftfeuchte, Wärmebrücken
• Digitalfotos inkl. Messpunkte und Werten
• Visuelle Darstellung als Prüfbericht
250.00 €
03 Infrarot-Thermografie
Einzelleistung
• Einsatz einer Wärmebildkamera
• Sichtbarmachen von Wärmebrücken
• Temperatur Wandprofile
• bis zu 6 Stk. inkl. Auswertung
(Temperaturunterschied innen/außen sollte 15°C betragen, jedoch mindestens 10°C)
350.00 €
04 Datenlogger • Raumklimamessung über einen längeren Zeitraum inkl. Auswertung 250.00 €
05 Schimmelprobe: Klebekontakt • Oberflächenprüfung, ob es sich um einen Schimmelpilzbefall handelt
• Preis je Probe einschließlich kurzer Auswertung
47.50 €
06 Schimmelprobe: Materialprobe Untersuchung von Putz, Tapete, Staub, Dämmmaterial usw. 45.00 €
07 Luftkeimmessung Impaktion durch Abscheidung von in der Luft enthaltenen Mikroorgansismen auf definierte Nährmedien. 450.00 €

Nachfolgend einige Beispiele von vorgefundenen Schimmelschäden

Durch anklicken können Sie die Bilder vergrößern sowie genauere Informationen zum Schadensfall unter dem Bild erhalten.

Messtechnik

Zum Einsatz kommen professionelle Messgeräte zur Gebäudeklimakontrolle der Firma Trotec und Bosch

 

Feuchtemessung

Mittels dielektrischer Messung kann zerstörungsfrei bis zu einer Tiefe von ca. 3-4 cm gemessen werden.

Thermografie

Mittels Thermografie oder auch Wärmebildaufnahmen sind visuelle Darstellungen von Oberflächentemperaturen an Objekten möglich. Hiermit können Wärmebrücken und Temperaturunterschiede wie z.B. an ungedämmten Rollladenkästen sichtbar gemacht werden.
 


Über mich

Jahrgang 1974. Abitur in Köln. Ausbildung zum Schreiner. Seit über 14 Jahren selbstständig in Köln tätig und kann auf insgesamt über 20 Jahre Baupraxis zurück blicken. Schwerpunkte bildeten Arbeiten rund um Fenster und Rollladen. Immer öfter begegnete einem in diesem Zuge auch das Thema Feuchtigkeit und Schimmel. Letztendlich endschied ich mich parallel zur Fortbildung zum Sachverständigen in diesem Bereich.

Fortbildungen

  • Ausbildung zum DEKRA zertifizierten Sachverständigen für Schimmelpilzbewertung, QM-Akademie GmbH, Hückelhoven
  • Asbest Kurzcheck, Handwerkskammer zu Köln
  • Schimmel in Gebäuden - Ursachen und Lösungen, Firma Trotec, Heinsberg
  • Thermografie im Bauwesen, Firma Trotec, Heinsberg
  • Montage von Fenstern nach Stand der Technik, Firma Würth, Köln
  • Anstenhend 2019: Fortbildung "Fachberater Wasserschadensanierung"
Selbstverständlich gehören stetige Weiterbildungen und Besuche auf Messen und Praxisseminaren zum Sachverständigenwesen dazu um immer auf dem aktuellsten Stand zu sein.

Kontakt

Sie haben Fragen bzgl. eines Schimmelpilzproblems oder wollen einen Termin vereinbaren?
Viele Fragen können bereits unverbindlich am Telefon geklärt werden.
0172 - 20 28 33 4

Gerne nehme ich Ihren Anruf entgegen oder schreiben Sie mir eine Mail.

ARBEITSZEITEN        
   Montag 08:30 - 18:00 Uhr
   Dienstag 08:30 - 18:00 Uhr
   Mittwoch 08:30 - 18:00 Uhr
   Donnerstag    08:30 - 18:00 Uhr
   Freitag 08:30 - 18:00 Uhr
   Samstag Büro
   Sonntag geschlossen

Holzzerstörende Pilze

Holzzerstörende Pilze gehören genaugenommen nicht zu den Schimmelpilzen. Denoch gibt es einige Pilze die Holz, genauer gesagt dessen Bestanteile unter anderem Zellulose und Lignin verstoffwechseln können.

Welche Pilze sind das?

Braunfäulepilz, Weißfäulepilz, Moderfäule sowie der Echte Hausschwamm sind die am häufigsten auftretende Pilze die Holz zerstören.


Wissenswertes über Schimmelpilzschäden

Schimmelpilze

Schimmelpilze, bzw. deren Sporen kommen so gut wie überall in den unterschiedlichsten Konzentrationen in unserer Luft vor. Bei jedem Öffnen eines Fensters oder Tür lassen wir immer eine große Anzahl an Schimmelsporen aus der Außenluft ins Gebäude. Dies ist ein normaler Prozess, der kein Problem darstellt. Kritisch wird es erst, wenn es zu Schimmelpilzwachtum auf der Oberfläche oder im Bauteil kommt. Einen Schimmelpilzbewuchs ob sichtbar oder nicht, innerhalb von Wohnraum oder Gebäuden auf Materialien oder Gebäudeoberflächen sollte vermieden werden. Er kann nicht nur die Gesundheit der Nutzer schädigen, sondern auch die Bausubstanz eines Gebäudes.

Mikroorganismen, zu denen Schimmelpilze und auch Bakterien gehören brauchen drei Voraussetzungen um sich anzusiedeln.
  • Keimfähige Sporen
  • Nährstoffe
  • Ausreichende Feuchte
Alle drei Voraussetzungen sind innerhalb Gebäuden oft verfügbar. Andere Bedingungen haben einen Einfluss darauf wie schnell welche Arten wachsen. Sauerstoffgehalt, Temperatur und der pH-Wert spielen dabei eine große Rolle.

Ortstermin

Am Anfang steht ein Ortstermin zur Objektbegehung.

Hier werden je nach Bedarf alle Messungen und Untersuchungen vorgenommen, die zur Bewertung eines Schimmelpilzschadens und zur Ermittlung der möglichen Ursachen erforderlich sind. Diese Untersuchungen werden zerstörungsfrei vorgenommen.

Dieser Ortstermin dauert ca. 1 - 1,5 Std. und ist in der Regel bereits ausreichend um die Ursache bzw. die Ursachen festzustellen. In einigen Ausnahmefällen sind natürlich auch Bauteilöffnungen erforderlich um z.B. einen verdecken Schimmelpilzschaden unter einer abgehangenen Decke festzustellen oder eine Tiefenmessung von Feuchtigkeit in der Wand. Dies wird im Vorfeld abgesprochen und erfolgt in der Regel in einem separaten Termin.

Je nach Bedarf können vor Ort Proben genommen werden. Entweder um einen vermuteten Befall von Schimmelpilz zu bestätigen oder auch um den Schimmelpilz zu bestimmen.

Die Untersuchungsergebnisse können bei Bedarf später auch für ein gewünschtes Gutachten verwendet werden.

 

Dokumentationen

Über den Ortstermin und dessen Ergebnisse erhalten je nach Beauftragung eines der folgenden Dokumentationen.

Begehungsprotokoll

Ein Begehungsprotokoll ist eine Dokumentation (ca. 4-8 DIN A4 Seiten) über die vorgefundenen Situation in Kurzform. Es beinhaltet die Messergebnisse, evtl. Bilder und Vorschläge zur Schimmelbeseitigung, Prävention und zur weiteren Vorgehensweise. Je nach Beauftragung enthält es Laborauswertungen von Probenahmen in Kurzform.

Gutachten

Sie erhalten ein schriftliches Gutachten mit einer ausführlichen Dokumentation der vorgefundenen Situation. Es enthält eine tabellarische Darstellung der Messergebnisse und Laboranaylen mit detailierten Auswertungen der Schimmelanalyse. Der gesamte Schadensumfang wird erläutert und Anhand der Vorgaben des Umweltbundesamtes eingestuft.

In 95% der Fälle ist ein Begehungsprotokoll ausreichend. Für gerichtliche Angelegenheiten, Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen etc. wird in der Regel ein ausführliches Gutachten benötigt.

 

Laboruntersuchung

Analyse

Bei Bedarf erfolgt eine Auswertung sowie Analyse von genommenen Probenahmen in enger Zusammenarbeit mit akkreditierten Laboren. Hierdurch kann ein möglicher Befall abgeklärt oder eine Identifizierung von Schimmelpilzen vorgenommen werden.

Schimmelpilzanalyse in einem Labor  Schimmelpilz Nachweisverfahren
Die Labore sind durch das DAkkS (nationale Akkreditierungsstelle der Bundesrepublik Deutschland) nach DIN EN ISO 17025 für mykologische Diagnostik einschließlich Umweltmykologie akkreditiert.

 

Wärmebild / Thermografie

Oberflächenanalyse mittels Wärmebildkamera

Oberflächentemperaturen und Verteilung mittels bildgebenden Verfahrens sichtbar machen. Feuchte Wandstellen oder Wärmebrücken können so lokalisiert werden.
Für aussagekräftige Wärmebilder sollte der Temperaturunterschied zwischen Innen und Außen 15°C, mindestens jedoch 10°C betragen. Deshalb bietet sich eine Thermografie überwiedgend in der kälteren Jahreszeit in der Regel zwischen Mitte Oktober bis Anfang März an.

Thermografie einer geometrischen Wärmebrücke
Geometrische Wärmebrücke in einer Raumecke.

Thermografie eienr Warmwasserleitung
Lokalisierung einer Warmwasserleitung.

Thermografie / Wärmebildanalyse eines Fensterrahmens.
Thermografie / Wärmebildanalyse eines Fensterrahmens.

 

Thermodetektor

Oberflächenanalyse mittels Thermodetektor

Einzelne Oberflächenbereiche können auf Taupunktunterschreitung und Wärmebrücken überprüft werden.

Taupunktüberprüfung einer Seitenwand
Taupunktüberprüfung einer Seitenwand.

Sichtbarmachung einer Wärmebrücke an der Fensterleibung.
Sichtbarmachung einer Wärmebrücke an der Fensterleibung.

Überprüfung einer Zwischendecke auf Unterschreitung des Taupunkts.
Überprüfung einer Zwischendecke auf Unterschreitung des Taupunkts.

 

Welche Gefahr geht von holzzerstörenden Pilzen aus?

Braunfäule- sowie Weißfäulepilze

Diese Pilze befallen meist verbautet oder lagerndes Holz. Dabei wird vorzugsweise die Zellulose oder Lignin im Holz abgebaut. Die Festigkeit und Rohdichte des Holzes wird bei fortschreitender Zersetzung stark herabgesetzt. Typisch bei der Braunfäule ist die Bildung von Rissen im Holz, die quer und parallel zur Faserrichtung verlaufen und den sogeannten "Würfelbruch" hervorrufen. Letztendlich kann das Holz zwischen den Fingern zu Staub zerrieben werden. Genau dies macht den Pilz für Gebäude mit Holzkonstuktionen gefahrlich.

Moderfäule

Die Moderfäule findet meist an frei verbautem, sehr feuchtem Holz, oft mit direktem Erdkontakt statt. Holzteile oder Konstuktionen die dauernd stark durchfeuchtet sind können befallen werden. Der Befall ist meist örtlich eng begrenzt. Die Oberfläche von Moderfäule befallenem Holz fühlt sich im feuchten Zustand schmierig an.

Echter Hausschwamm

Er benötigt nur zur Entstehung eine erhöhte Holzfeuchtigkeit und kann im weiteren Verlauf oft auch trockeneres Holz befallen. Der Hausschwamm kann auch Mauerwerk besiedeln und durchdringt dabei selbst Wände über mehrere Meter auf der Suche nach Wasser.

 

Messtechnik

 

Datenlogger Einsatz

Mittels Datenlogger kann die Temperatur, relative Luftfeuchte und der Taupunkt über einen längeren Zeitraum gemessen, protokolliert und ausgewertet werden.

Klimamessung

Messung der rel. Luftfeuchte in %, Temperatur sowie dem absoluten Wassergehalt der Luft.
 
Welche Messgeräte und Techniken zum jeweils zum Einstaz kommen, muss bei jedem Feuchteschaden individuell festgelegt werden. Nicht alle Messungen sind in jeder Situation sinnvoll oder ergeben ein repräsentatives Ergebnis. Eine Thermografie (Wärmebildaufnahme) ist z.B. im Hochsommer oft wenig hilfreich. Letztendlich liegt es in der Verantwortung des Sachverständigen, den Kunden zielführend zu beraten.